Produkte

HETRONIK hat sich seit jeher exklusiv auf die Entwicklung, Produktion und Vermarktung von Mehrkanal Leistungssteller spezialisiert.

Geläufig ist u.a. auch der Name Heizungssteuerung.

HC steht für Heater Controller.

Heizungen die aus vielen (einigen dutzenden bis vielen tausend) Heizelementen (heater) oder Gruppen von Heizelementen bestehen und individuell in der Leistung angesteuert (controlled) werden müssen, benötigt entsprechend viele „Leistungssteller“.

Traditionell werden die Leistungen mit SSRs (Solid State Relais) gesteuert, die von digitalen SPS (Speicherprogrammierbare Steuerung) Ausgängen getaktet werden.

SSRs und Sicherungen benötigen viel Platz im Schaltschrank. Die Verdrahtung ist aufwendig.

Durch Leiterplatten mit Leistungsschaltern (in der Regel Triacs oder Thyristoren), Sicherungen und Kühlkörper, von denen viele Leiterplatten über ein Bussystem mit einer SPS vernetzt werden, reduzieren sich die Montagezeit und der Platzbedarf.

Muss auch der Ausfall von SSRs, Heizelementen, der Bruch von Sicherungen und Leitungen erkannt werden, sind die Gesamtkosten unserer HC Heater Controller erheblich günstiger.

Christian Haug (einer der beiden Gründer) war 1982 maßgeblich an der Entwicklung der ersten Heizungssteuerung überhaupt beteiligt.

Unsere Produkte beanspruchen die technische Weltmarktführerschaft.

Es gibt weltweit keinen weiteren Hersteller mit einer annähernd umfänglichen Produktpallette für

  • einige Dutzend bis viele tausend Kanäle
  • 1 ... 100 A je Kanal
  • 50 bis 480 Vac
  • 50 und 60 Hz
  • Einphasig und Dreiphasig
  • Strahler zwischen Phase und Nullleiter oder zwischen zwei Phasen
  • Vollwellen, Halbwellen und Phasenanschnitt Ansteuerung
  • Einschaltstrombegrenzung von IR-Lampen mittels softSTART
  • Sicherungs-, Leistungsschalter- und Strahlerausfall Erkennung über Strommessung je Kanal
  • Teilastbrucherkennung in Strahlergruppen (auch in IR-Lampen Gruppen)
  • Vernetzbar über SPSen von SIEMENS, ALLEN BRADLEY, ABB, BECKHOFF, OMRON, MITSUBISHI ... über von HETRONIK entwickelten SPS Projekte (sogenannte SPS-Master) zum vollständig automatischen Datenaustausch.
  • PROFIBUS-DP, PROFINET, EtherCAT, EtherNet/IP, ...
  • Ausregelung von Leistungsabgabeschwankungen bei nicht konstanter Netzspannung
  • Temperaturregelung mit Autotuning
  • Diagnose über LCD, LEDs und WINDOWS Software
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen